Shiatsu Jacqueline Bale - Diplom Shiatsu Praktikerin - Münster
Für wen ist Shiatsu geegnet?

Für Alle! Grundsätzlich ist Shiatsu für alle Menschen jeden Alters geeignet, die spüren, es ist an der Zeit, etwas für sich zu tun, um sich zu stärken für Aufgaben, die vor ihnen liegen, oder in Zeiten innerer und äußerer Konflikte, oder um sich einfach nur schneller zu erholen.
Besonders in der Schwangerschaft wirkt Shiatsu sehr unterstützend: Gerade in dieser spannenden Zeit, in der die Anpassungsfähigkeit der Frau gefordert ist, und der Körper Außergewöhnliches leistet, fördert Shiatsu den Kontakt zum Körper, zum Kind und zur eigenen Stärke. Die Zeit für sich und der ruhige Raum, in der Entspannung erlebt wird, sind wunderbare Momente für Mutter und Kind.

Shiatsu begleitet die werdende Mutter optimal in einer Zeit, in der sich viele Dinge verändern, und hilft, sich auf die neue Lebenssituation einzustellen. Auch in der Zeit nach der Geburt ist Shiatsu ein Weg, die nötige Ausgeglichenheit herzustellen und zu bewahren. So bereiten Sie auch Ihrem Kind schöne erste Lebenswochen und -monate.

Shiatsu ist kein Ersatz für eine ärztliche oder psychotherapeutische Behandlung.

Wenn Sie während einer Erkrankung Shiatsu bekommen möchten, sollten Sie zusätzlich Ihre/n Heilpraktiker/in oder Arzt/Ärztin zu Rate ziehen.

Shiatsu findet vielfältige Anwendungsfelder, bitte sprechen Sie mich hierzu gerne an.